Tunesien

von Anke Riex

Im Mai war ich auf einer Informationsreise in Tunesien und möchte Ihnen hiermit meine gesammelten Eindrücke schildern.

Die Anreise erfolgte von Düsseldorf nach Monastir mit der Tunis-Air. Zu Beginn war ich skeptisch, da es sich um eine afrikanische Fluggesellschaft handelt, doch meine Bedenken waren unbegründet. Die Flotte besteht aus Boeings und Airbussen, die Wartung wird in Kooperation mit Air France und Lufthansa durchgeführt. Im Rahmen eines Modernisierungsprogrammes hat Tunisair bei Airbus 16 neue Flugzeuge in Auftrag gegeben. Die Auslieferung beginnt 2010. Die Flugdauer von Deutschland nach Tunesien beträgt durchschnittlich 2,5 Stunden.

Landschaft und Klima:

Tunesien ist ein sehr abwechslungsreiches Land. Die Landschaft wird durch das Klima geprägt. Der Norden mit seiner Hauptstadt Tunis ist grün und hügelig, die Durchschnittstemperaturen betragen im Januar 10,5°C, im Juli 25°C. Im Vergleich die Oase Tozeur im Süden mit 12°C im Januar und 33° C im Juli. Die Landschaft ist entsprechend karg.

Geld:

Die Währung in Tunesien ist der tunesische Dinar. Die Einfuhr und Ausfuhr der Landeswährung ist nicht erlaubt, Sie können jedoch am Flughafen , Banken und in den Hotels tauschen. In vielen Städten ist es bereits möglich, mit der EC-Karte am Geldautomat Geld abzuheben. Die meisten Kreditkarten werden in den touristischen Orten angenommen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Euro auch ein beliebtes Zahlungsmittel in Tunesien ist.

Geschäfte/Handel:

In Tunesien lässt es sich gut shoppen. Von modernen Einkaufszentren bis hin zu den Basaren in der Medina ist die Auswahl sehr groß. Die Preise für Kunsthandwerk sind frei, es darf gehandelt werden. Silber- und Goldobjekte sind mit einem Stempel gekennzeichnet. Es lohnt sich in Tunesien einzukaufen, aber man sollte Zeit für das Handeln einplanen.

 

Während unseres Aufenthaltes besuchten wir die Orte Hammamet-Yasmine, Nabeul, Sousse und Port el Kantaoui.

Hammamet-Yasmin:

Während unseres Aufenthaltes wohnten wir in dem neu entstandenen Urlaubsort Hammamet-Yasmine. Wer seinen Urlaub hier in Hammamet oder Nabeul verbringt, der kann von einem richtigen Traumurlaub mit zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten sprechen. Dank der flach abfallenden Sandstrände und dem großen Angebot an Wassersportarten kommen nicht nur Familien auf ihre Kosten. Für Golfer ist Hammamet ebenfalls ein wahres Paradies. Zwei große Golfplätze können aufgrund des milden mediterranen Klimas das ganze Jahr bespielt werden. ( Golf-Citrus mit 36 Löchern und Yasmine Golf Course mit 18 Löchern) Weiterhin gibt es in vielen Hotels auch Thalasso-Zentren, in denen man die unterschiedlichsten Anwendungen genießen kann.

Meine Hotelempfehlungen für Hammamet und Nabeul:

4,5 Sterne Iberostar Averroes Hotel

Unsere Reisegruppe wohnte im 5 Sterne Iberostar Solaria. Mir persönlich gefiel das Iberostar Averroes jedoch besser. Dieses elegante Haus liegt direkt am hoteleigenen langen Sandstrand und am Beginn der Strandpromenade von Hammamet-Yasmine. Die Gartenanlage ist sehr gepflegt, die Zimmer sind sauber und geräumig. Auch die Küche lässt keine Wünsche offen. 

 

Club Aldiana Tunesien

Wir besuchten auch den Club Aldiana in Nabeul, der mich wirklich überzeugt hat. Wer Sport-, Bade-oder Wellnessurlaub machen möchte, kommt hier voll auf seine Kosten. Die Anlage hat 10 Tennisplätze, eine Bogenschießanlage, ein Fitnesscenter, eine Segelschule, einen kleinen Golfplatz und ein Wellnesscenter. Auch Kinder sind im Aldiana herzlich willkommen, der Club verfügt über einen bestens ausgestatteten Miniclub. Hier werden auch Kleinkinder betreut, die Mitarbeiter sind ausgebildete Fachkräfte. Die Familienzimmer sind geräumig und ansprechend ausgestattet. Das Essen ist super super lecker und sehr abwechslungsreich. Das Preis- Leistungsverhältnis ist im Club Aldiana eher hochwertig, wer jedoch einmal Urlaub im Club gemacht hat, weiß den Unterschied zu schätzen.

Sousse:

Auch die große alte Handelsstadt Sousse durfte in unserem Programm nicht fehlen. Sousse lebt vom Glanz seiner Geschichte und dem dynamischen Leben seiner Moderne. In den Souks und engen Gassen der Medina, an den mächtigen Stadtmauern und Festungen spürt man den Ruhm vergangener Zeit. Hier haben Sie die Möglichkeit Kultur-und Badeurlaub prima miteinander zu kombinieren. Die meisten Hotels liegen direkt am Strand und sind nur ein paar Schritte oder wenige Taximinuten vom Zentrum entfernt. Sousse ist der ideale Urlaubsort für aktive Urlauber, es gibt zahlreiche Einkaufs- und Unterhaltsungsmöglichkeiten in Cafes, Geschäften, Restaurants und Diskotheken.

Meine Hotelempfehlung für Sousse:

4 Sterne Karthago El Ksar

Dieses Haus hat ein gutes Preis- Leistungsverhältnis. Die Atmosphäre ist locker und angenehm. Mich hat der große weitläufige Garten beeindruckt und die direkte Strandlage. Zum Zentrum von Sousse sind es 3 Kilometer. In der Gartenanlage befinden sich die Bungalows, die über eine kleine Kochzeile, Sitzecke und eigene Terasse verfügen. Für Familien mit Kindern sehr gut geeignet. Auch für jüngeres Publikum ist das Hotel geeignet, es verfügt sogar über eine eigene Diskothek.

 

Ganz in der Nähe von Sousse, ca. 10 km entfernt, liegt der gepflegte Ferienort Port El Kantaoui. Dieser Ort ist noch sehr jung und wurde ganz im arabisch-andalusischen Stil gebaut. Mir persönlich hat es hier sehr gut gefallen, da alles sehr sauber ist. Wer nicht so viel Trubel haben möchte, sollte sich hier ein schönes Badehotel aussuchen. Die Strände sind feinsandig und flach abfallend. Das Herz der neuen Stadt bildet ein Yachthafen mit 340 Ringen, Geschäften, Bars und Cafes.

Fazit:

Tunesien hat mich überzeugt. Das Preis-Leistungsverhältnis ist absolut stimmig. Wer einen Bade- und Erhohlungsurlaub machen möchte, ist hier genau richtig. Die Hotels entsprechen dem europäischen Standard. Erwähnenswert finde ich noch, dass Tunesien auch ein Winterziel ist. Das Klima ist angenehm und viele Hotels verfügen über wunderbare Thalasso-Centren, in denen man einen Wellness-Urlaub verbringen kann.

 

Gerne stehe ich Ihnen auch im Büro für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Ihre Anke Riex